Category: Service Design (page 1 of 3)

Scoopcamp – die Konferenz für Online-Medien steigt am 13. September

Besonders der Journalismus muss in dieser Zeit mit den Herausforderungen der digitalen Entwicklung umgehen. Verlage müssen kreative Lösungen finden, ihre Produkte in die Onlinewelt zu bringen. Um sich genau darüber auszutauschen, findet am 13. September bereits zum fünften Mal das Scoopcamp statt. Veranstaltet von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und Hamburg@work thematisiert die Innovationskonferenz für Onlinemedien aktuelle Trends und Cases aus den Bereichen Data Journalism, Social Media und New Storytelling. Erstmalig findet das Scoopcamp im Hamburger Schmidt Theater und in benachbarten Reeperbahn-Locations statt.
Internationalen Sprecher wie Charles Lewis, der Gründer von The Center for Public Integrity, The Daily Dot’s CEO Nicholas White, Auroch Digital’s Design und Produktionsdirektor Tomas Rawlings und Michael Maness, Leiter des Programms Journalism and Media Innovation bei der Knight Foundation. Außerdem werden in sechs parallelen Tracks weitere Workshops gehalten.
Bereits am 12. September – also am Vortag der Konferenz – findet der Scoopcamp Hackathon statt. In verschiedenen Hamburger Medienunternehmen treffen Programmierer auf Onlineredakteure, Grafiker und Designer, um in 24 Stunden digitale Medienprojekte zu entwickeln: Für die insgesamt sechs Projektteams werden teilweise noch helfende Hände gesucht. Interessierte, die rund um das Oberthema „New Storytelling auf der Reeperbahn“ mitprogrammieren oder redaktionellen Input geben und neue Kontakte und Inspirationen holen wollen, bekommen weitere Infos zu den Projekten und die Kontakte zu den Ansprechpartnern unter www.scoopcamp.de/Hackathon.
In Kooperation mit dem scoopcamp verlost NEXT Berlin zwei Tickets für die Konferenz. Schicken Sie einfach bis zum 4. September eine E-Mail an xenia@nextberlin.eu mit dem Betreff „Tickets Scoopcamp“

NEXT Service Design 2013:

Teaser Programme online 500x350.jpg
Ein Tag, fünf spannende Session, viele hochinteressante Fallstudien – das Programm für die NEXT Service Design 2013 ist jetzt online! Außerdem wird die Zeit knapp, um sich noch ein Early-Bird-Ticket zu kaufen. Bis einschließlich 12. August gibt es das Ticket für die Fachkonferenz noch 100 Euro günstiger im Vergleich zum Normalpreis. Also, nutzen Sie Ihre Chance und seien Sie am 16. September im Radialsystem V in Berlin dabei.
„The Bank of the Future“: So heißt eines der Service-Design-Projekte, das auf der NEXT Service Design vorgestellt wird. Lee Moreau und Brian Gillespie von Continuum werden es präsentieren. „The Bank of the Future“ ist ein Projekt, das Continuum für die spanische Bank BBVA umgesetzt hat. Die Agentur half einer der größten Banken der Welt, ein kundenorientiertes System zu designen, das den Kunden die Möglichkeit bietet, ihr Banking so zu gestalten, wie sie es wollen. Die Vorteile daran: es ist universell, einfach und transparent.
„The Bank of the Future“ ist aber nur eine interessante Fallstudie bei der NEXT Service Design 2013. Cathrine Movold von der Agentur Making Waves wird erklären, wie eine der größten Versicherungen Norwegens (SpareBank 1) eine kundenfreundliche Plattform errichtet hat, um Versicherungsgeschäfte ganz einfach abzuschließen. Außerdem im Programm: Die Cases rund um den i3 (das Elektroauto von BMW), Rejseplanen, das von Magnus Christensson vorgestellt wird, und viele mehr. Den genauen Zeitplan für die Konferenz finden Sie hier!
Das interessante und abwechslungsreiche Programm ist aber nur ein Grund, die NEXT Service Design 2013 zu besuchen. Denn es besteht auch die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit den Service-Design-Experten zu kommen, um sich auszutauschen und gegenseitig zu inspirieren.
Die Konferenz am 16. September startet um 9:30 Uhr mit den Begrüßungsworten durch SinnerSchraders CEO Matthias Schrader. Im Anschluss daran wird der US-amerikanische Markenexperte und Unternehmensberater Dean Crutchfield als Keynote-Sprecher auf der Bühne stehen. In den weiteren Sessions geht es um Financial Services, Travel & Mobility Services und um Entertainment Services. Zum Abschluss werden noch die Ergebnisse des Service Innovation Labs der zweiten Bühne vorgestellt.
Nutzen Sie die Chance, sichern Sie sich Ihr Ticket noch heute und genießen Sie mit uns die NEXT Service Design 2013 in Berlin.

NEXT Service Design 2013 – Call for digital service design cases

NEXTSD 2013 Mindmap-1.jpg
Am 16. September werden in Berlin bereits zum zweiten Mal begeisterte Kreative, Service Designer, Marketing-Entscheider, Business Developer sowie Medienvertreter, Entwickler und Wissenschaftler aufeinandertreffen, um gemeinsam über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Service Design und Design Thinking zu diskutieren. Treffpunkt der internationalen Experten wird die NEXT Service Design 2013 sein, die dieses Jahr im Radialsystem V in Berlin stattfinden wird.
SinnerSchrader ist Organisator der eintägigen europäischen Konferenz, die sich im Kern mit dem Design digitaler Services auseinandersetzt. Was genau wünschen sich die Kunden und wie kann digitaler Service besonders kundenfreundlich gestaltet werden? Im letzten Jahr gab es bereits spannende Vorträge, die das Thema Service Design näher beleuchtet und genau diese Fragen beantwortet haben. Der Fokus diesjährigen Konferenz wird auf digital cases und innovativen Best-Practice-Beispielen liegen.
Jetzt seid ihr gefragt! Wir suchen Agenturen und Marken, die ihre selbst entwickelten innovativen Service Design Ideen oder ihr unvergleichliches digital case live in Berlin vorstellen möchten! Bewerbt euch jetzt über unseren Call for Cases und begeistert am 16. September das gesamte NEXT SD13 Publikum mit eurer Idee! Teilt eure Erfahrungen und berichtet, wie ihr das Projekt angegangen seid und welche Tools ihr benutzt habt, um für eure Marke einen besonderen digitalen Service und somit eine innovative ‚customer experience‘ zu gestalten.
Sichert euch jetzt einen 2-for-1-Gutschein für die NEXT Service Design und seid dabei, wenn internationale Experten, Vordenker und die kreativsten Köpfe des Service Designs zusammenkommen, um ihr Wissen mit euch zu teilen! Das Angebot ist bis zum 31. Juli gültig und nur solange der Vorrat reicht!

Reto Wettach, Nancy Birkhölzer & Pia Betton als Keynote-Sprecher auf der NEXT Service Design Conference

further2_500x330.jpg
Technologien haben alle Bereiche unseres Lebens durchdrungen. Und nicht selten treiben sie dadurch auch starke Veränderungen und ein Umdenken in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft voran. Reto Wettach und Nancy Birkhölzer werden auf der NEXT Service Design diskutieren, welchen Einfluss technologische Entwicklungen auf unser Verständnis und die Entwicklung von Dienstleistungen haben.
Wettach ist Gründer und Design Director der Agentur IxDS, die schon unter die Top 100 der innovativsten Unternehmen Deutschlands gewählt wurde. Nancy Birkhölzer ist Managing Director der Agentur und berät Kunden bei der Gestaltung innovativer Produkte und Dienste. In ihrer Keynote werden sie ihre langjährigen Erfahrung aus dem Bereich Service Design mit dem Fachpublikum teilen. Unter anderem geht es dabei um individualisierte Service-Design-Prozesse und zukunftsweisende Dienstleistungen.
Pia Betton wird über die Rolle von Agenturen und Service-Design-Anbietern im Gestaltungsprozess von Diensten und Produkten sprechen. Sie ist Managing Partner und Director Consulting der internationalen Agentur Edenspiekermann. In ihrem Vortrag geht sie der Frage nach, wie Agenturen die Gestaltung von Diensten sinnvoll begleiten und welche Aufgaben sie dabei übernehmen können – und welche vielleicht auch nicht.
Sie finden diese Themen spannend? Dann registrieren Sie sich jetzt online für die NEXT Service Design: www.nextberlin.eu/tickets. Sparen Sie 100 Euro – Tickets zum regulären Preis sind nur noch bis zum 3. Oktober verfügbar!

Das Design in Service Design: Lisa Lindström auf der NEXT SD

Lisa_500x330.jpg
Service Design sowie auch digitale Produkte sind heute in fast allen Organisationen von Bedeutung. Auf der NEXT SD am 8. Oktober 2012 wird Lisa Lindström einen Vortrag über „The Design in Service Design“ halten. Sie ist Managing Director der Design-Agentur Doberman aus Schweden.
Zum Thema Service Design hat sie kurz vor der NEXT SD ein interessantes Interview gegeben. Für Lisa Lindström ist das Ziel des Service Designs, Dienste zu kreieren, die im Gedächtnis der Kunden bleiben: „I like to highlight services that provide memorable moments instead of just the most convenient experiences“.
Sie vergleicht dies mit dem Kauf eines Teppiches in Marrakesch. Die besondere und mystische Umgebung, das Reizen der unterschiedlichsten Sinne und selbst das Verhandeln des Preises ist für die meisten Menschen ein besonderes Erlebnis. Ein Augenblick, der für immer in Gedächtniss bleibt und von dem man gerne seinen Freunden erzählt.
Genau dies macht für Lisa Lindström gutes Service Design aus. Das ist auch in die heutige Agentur-Realität übertragbar. Zwar verkaufen Service-Design-Agenturen keine Teppiche in Marrakesch, jedoch versuchen auch sie dem Kunden eines beauftragten Unternehmens einen unvergesslichen Moment zu bieten.
Doch das ist nicht so einfach wie sich das einige vorstellen. Es ist wichtig, wie gut das Ökosystem innerhalb eines Unternehmens zusammenpasst. Beim Service Design sind sowohl das gesamte System wie auch die kleinen Details von Bedeutung, um herausragende Service-Angebote für einen Kunden zu entwickeln. Lisa Lindström meint, dass die Überzeugung, mit der Kundenerlebnisse gestaltet werden, in der Organisation selbst verankert und Teil der Unternehmenskultur sein muss. Im Alltag sieht sie jedoch das Problem, dass die dafür benötigten Ressourcen oft nicht vorhanden sind.
Lisa Lindström wird auf der NEXT SD besonders auf das Thema Design eingehen, denn ihrer Ansicht nach „it is Design that makes Service Design happen“. Für sie ist mit Design nicht nur die Kreation eines Services gemeint, sondern auch die Ausführung. Design als Element der Überraschung ermöglicht erst diesen besonderen Augenblick, der ihr besonders wichtig ist.
Ein interessanter Vortrag, bei dem ihr gerne dabei sein wollt? Kein Problem, denn vergünstigte Tickets gibt es noch bis zum 3. Oktober unter nextberlin.eu/tickets.

Older posts

© 2017 Fischmarkt

Theme by Anders NorenUp ↑