Author: nicom

NEXT Service Design 2013:

Teaser Programme online 500x350.jpg
Ein Tag, fünf spannende Session, viele hochinteressante Fallstudien – das Programm für die NEXT Service Design 2013 ist jetzt online! Außerdem wird die Zeit knapp, um sich noch ein Early-Bird-Ticket zu kaufen. Bis einschließlich 12. August gibt es das Ticket für die Fachkonferenz noch 100 Euro günstiger im Vergleich zum Normalpreis. Also, nutzen Sie Ihre Chance und seien Sie am 16. September im Radialsystem V in Berlin dabei.
„The Bank of the Future“: So heißt eines der Service-Design-Projekte, das auf der NEXT Service Design vorgestellt wird. Lee Moreau und Brian Gillespie von Continuum werden es präsentieren. „The Bank of the Future“ ist ein Projekt, das Continuum für die spanische Bank BBVA umgesetzt hat. Die Agentur half einer der größten Banken der Welt, ein kundenorientiertes System zu designen, das den Kunden die Möglichkeit bietet, ihr Banking so zu gestalten, wie sie es wollen. Die Vorteile daran: es ist universell, einfach und transparent.
„The Bank of the Future“ ist aber nur eine interessante Fallstudie bei der NEXT Service Design 2013. Cathrine Movold von der Agentur Making Waves wird erklären, wie eine der größten Versicherungen Norwegens (SpareBank 1) eine kundenfreundliche Plattform errichtet hat, um Versicherungsgeschäfte ganz einfach abzuschließen. Außerdem im Programm: Die Cases rund um den i3 (das Elektroauto von BMW), Rejseplanen, das von Magnus Christensson vorgestellt wird, und viele mehr. Den genauen Zeitplan für die Konferenz finden Sie hier!
Das interessante und abwechslungsreiche Programm ist aber nur ein Grund, die NEXT Service Design 2013 zu besuchen. Denn es besteht auch die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit den Service-Design-Experten zu kommen, um sich auszutauschen und gegenseitig zu inspirieren.
Die Konferenz am 16. September startet um 9:30 Uhr mit den Begrüßungsworten durch SinnerSchraders CEO Matthias Schrader. Im Anschluss daran wird der US-amerikanische Markenexperte und Unternehmensberater Dean Crutchfield als Keynote-Sprecher auf der Bühne stehen. In den weiteren Sessions geht es um Financial Services, Travel & Mobility Services und um Entertainment Services. Zum Abschluss werden noch die Ergebnisse des Service Innovation Labs der zweiten Bühne vorgestellt.
Nutzen Sie die Chance, sichern Sie sich Ihr Ticket noch heute und genießen Sie mit uns die NEXT Service Design 2013 in Berlin.

Das Design der NEXT13 – Nebel & Drachen

Join_500x350.jpgWenn am 23. und 24. April in Berlin die NEXT13 ihre Tore öffnet, werden die Teilnehmer neue Gebiete erforschen und sich dem Motto „Here be Dragons“ folgend den Herausforderungen der Zukunft stellen.
Das haben auch Malte Müller und Andreas Lexa getan. Unter dem Namen We Are Fellows gründeten die beiden 2011 ein Design-Studio in Hamburg, das nun den Auftrag erhielt, das Konferenz-Motto der NEXT13 visuell umzusetzen.
Die Ergebnisse sind schon seit einiger Zeit in der optischen Gestaltung der NEXT13-Kommunikation zu bewundern. Die Grundidee des Designs beruht auf dem Prinzip „Fog of War“. Wie auf mittelalterlichen Karten unbekannte, kartografisch nicht erschlossene Gebiete mit Drachen oder dem Satz „Here be Dragons“ geschmückt wurden, so liegen heute in Computerspielen Bereiche im Nebel, die außerhalb des Sichtfeldes liegen oder noch gar nicht erforscht wurden. Der „Fog of War“ greift also das Motto der NEXT auf seine Weise auf.
Wie die Ideen entstanden sind und wie sie für Anzeigen, Location-Branding und Trailerfilm umgesetzt wurden, haben Malte und Andreas der Page im Interview verraten.
„Alles ist dabei ganz analog durch Setbau und Fotoshooting entstanden“, sagen Malte und Andreas. „Nichts davon wurde am Bildschirm gebaut. Wenn das abstrakte Element Nebel auf die konkreten Interface-Elemente trifft, passieren spannende Dinge, die einen visuellen Hintergrund zum Programm der Konferenz bilden.“
Auf Lichtspiel und Nebelschwaden als Effekte setzt auch im Trailerfilm (Creative Direction: We Are Fellows, Regie: Cristian Straub). Die abstrakte Qualität der Motive baut dabei eine Brücke zu den Themen der Konferenz: Wenn über vor Jahren noch unvorstellbare Datenmengen oder Technologien gesprochen wird, dann soll sich der Nebel der Zukunft auflösen und die wartenden Drachen ihren Schrecken verlieren.
Welche Drachen es zu bezwingen und welche Nebel es zu lichten gilt, ist auf der NEXT13 am 23. und 24. April zu erfahren. Auf drei Bühnen und in zahlreichen Workshops werden an zwei Tagen über 100 Experten ihr Wissen mit den NEXT13-Besuchern teilen. Darunter sind Tech Blogger Robert Scoble, Stephen Wolfram (Erfinder von Wolfram Alpha) und Harper Reed, Digitalchef von Obamas datengetriebener Wiederwahlkampagne.
Erwartet werden etwa 2.000 Teilnehmer, darunter Vertreter großer Konzerne und Agenturen, Business-Developer, Marketing-Experten, Entwickler und Kreative sowie viele Start-ups, für deren Themen und Pitches in Zusammenarbeit mit dem Telekom-Inkubator hub:raum eine eigene Bühne bereitstehen wird.

© 2017 Fischmarkt

Theme by Anders NorenUp ↑