Google investiert mehr als 100 Millionen Dollar in Zynga, das Unternehmen, das der Facebook-Gemeinde Spiele wie Farmville und Mafia Wars beschert. Das zumindest berichtete TechCrunch am Freitag.
Die Firma hat im letzten Jahr bereits 500 Millionen Dollar Risikokapital eingesammelt und dürfte damit auch für Übernahmen bestens gerüstet sein. Zynga hat alleine in der ersten Hälfte des Jahres einen operativen Gewinn von 150 bis 200 Millionen Dollar erzielt. Das Geschäft mit den Onlinespielen ist lukrativ, da will Google nicht zuschauen. Das Investment ist sicherlich nur ein Baustein in Googles Versuch, in den Spielemarkt einzusteigen.

Share on FacebookTweet about this on Twitter