Verreist Du schon oder wohnst Du noch? TUIfly launcht Facebook-App SkyFriends

SkyFriends_app.png
Weltweit mit Freunden in Kontakt bleiben, eine altbekannte und bewährte Eigenschaft von Facebook. Mehr als einmal wird man da vom Fernweh gepackt. Ab sofort lassen sich Reisebuchungen direkt im sozialen Netzwerk planen und buchen: TUIfly lädt mit der Facebook-Applikation SkyFriends zum Abheben ein.
Ab in die Alpen oder doch lieber Barcelona oder Toulouse? SkyFriends bietet mehrere Optionen, um Flüge zu buchen. In zwei Schritten kann jeder Facebook-Nutzer unter seinen Freunden wählen und ein Wunschreiseziel vorschlagen. Mit dem Feature „Zusammen verreisen“ werden Preise und Ziele per E-Mail an alle kommuniziert. „Gegenseitig besuchen“ eröffnet dem Konsumenten die Möglichkeit, zu Freunden zu fliegen und vice versa.
Unterstützt wird das Feature von einer interaktiven Karte, auf der Wohnorte und mögliche Ziele angezeigt werden. Freunde, die keinen Wohnort angegeben haben, erinnert man mit einer persönlichen Nachricht daran, ihren Wohnort nachzutragen.
SinnerSchrader hat das Projekt für den langjährigen Kunden TUIfly realisiert.

next10-Frühlings-Spezial: 20% sparen!

Frühlingsbote2.jpg
Der Countdown läuft: Es sind nur noch 55 Tage bis zur next conference am 11. & 12. Mai in Berlin. Und es sind nur noch 5 Tage bis zum Frühlingsanfang. Pünktlich dazu hat die next10 jetzt einen Frühlingsboten parat: Registrieren Sie sich bis 22. März für die next10 und sparen Sie 20%!
Zur Frühlingsaktion geht’s hier lang. Der bereits eingegebene Code nextSpring2010 zieht 20% vom aktuellen Ticketpreis (390 € exkl. Gebühren und MwSt.) ab. Sind die letzten Early-Bird-Tickets verkauft, legen wir die nächste Kategorie nach (790 € exkl. Gebühren und MwSt.).
Wer zum Schnäppchenpreis dabei sein möchte bei der next10 und gespannt ist auf den neuen Track next apps, der sollte also bis 22. März zuschlagen. Dann können Sie gemeinsam mit Sprechern wie Christian Lanng (Tradeshift) oder Jouko Ahvenainen (Grow VC) u. a. der boomenden App Economy auf den Grund gehen.

Von der New Economy zur Next Economy. Matthias Schrader präsentiert auf der Venture Lounge.

Die Boy-Band Take That löst sich auf. Für viele tragisch im Jahr 1996. Im selben Jahr gründet das Duo Matthias Schrader und Oliver Sinner dagegen erfolgreich die Interaktivagentur SinnerSchrader. Seit mehr als 10 Jahren ist SinnerSchrader an der Börse, der illustre Film zum Börsengang erschien vor einiger Zeit an Ort und Stelle. Auf der Venture Lounge Hamburg am 23. März berichtet Matthias Schrader von den Erfahrungen auf dem Weg vom Gründer zum Investor in einer Keynote „Von der New Economy zur Next Economy“.
Die kommende Venture Lounge steht unter dem Motto „Mobile Markets, Internet & Telekommunikation“. Neben der Keynote von Matthias Schrader gibt es Fachvorträge von Mark Hoenike, Taylor Wessing und Daniel Eberhardt, NTT Europe Online. Junge Unternehmen haben zudem die Möglichkeit sich zu präsentieren und potentielle Kontakte mit Business Angeln und Vertretern führender Capital-Gesellschaften zu knüpfen.
Mehr zum Programm, der Location und zur Registrierung (ab 95 Euro zzgl. MwSt. pro Teilnehmer) gibt es unter Venture-Lounge.de.