Jetzt sind die Eltern dran

eltern_de_familiennetz.jpg
Eltern sind nicht nur eine der kaufwütigsten Zielgruppen, sondern auch ziemlich empfänglich für Tipps aller Art und damit mindestens ebenso gesprächig wie die dauer-plappernden Kleinen. Darauf setzt Gruner + Jahr mit dem neuen Eltern.de-Familiennetz. Der Grundgedanke „Content + Community“ ist dabei so neu nicht: Das Familiennetz verbindet redaktionelle Inhalte mit Foren mit einem Social Network.
Familien bekommen aber endlich das, worauf sie schon immer dringend gewartet haben: Tools, die ihnen Arbeit abnehmen. Als da wären: Fotoalben und Familienblogs zum Verwandte-und-Freunde-auf-dem-Laufenden-Halten, Suche nach neuen Freunden mit Kindern im gleichen Alter oder gar nach einer Krabbelgruppe, Gruppen-Funktion zur Organisation von Kindergartengruppe oder Klassenelternabend.
Eine zweite Ausbaustufe im Herbst bietet Filme, Datenbanken und Audio-Files zur Suchabfrage plus User-generierten Content aus den Foren plus Zugang zu passenden Gruppen aus dem Social Network. Eltern-Heft und online werden auch verquickt, indem die Eltern.de-Redaktion regelmäßig Print-Beiträge vorab in einem Forum diskutieren lässt und sie anschließend mit den Kommentaren der User druckt.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

1 Comment

  1. Das hört sich ja ganz toll an, aber als Familienvater (und Eltern-Abonnent) kann ich nicht nachvollziehen, weshalb ich auf sowas dringend gewartet haben sollte.
    Viel mehr interessieren mich da die höchst bedenklichen AGBs von Gruner+Jahr (einfach mal bei Google nach „Eltern.de AGB“ suchen…). Haben Sie das Thema übersehen?
    Also so hopplahop „rein in die schöne neue Content&Community-Welt“, wie sich das manche Verlage und Agenturen (Ihre?) vorstellen, wird das nicht gehen, wenn man sich schon am Anfang solche Stolpersteine in den Weg legt.

Comments are closed.

© 2017 Fischmarkt

Theme by Anders NorenUp ↑